Ja heit is da letzte dog - schalalalala...

16 lustige aber auch anstrengende Herbstfesttage liegen hinter uns. Pünktlich zum Wiesnende meldet sich auch der Regen wieder zurück. Dennoch können wir wettertechnisch durchaus zufrieden sein. Nur an drei Tagen öffneten sich die Himmelsschleusen über der Loretowiese. Ein bisschen Wehmut überkommt einen dann doch immer zum "Zapfenstreich", wenn die Musikkapellen die Wirte hinausspielen und die letzten Reden geschwungen werden. Aber irgendwann muss auch einmal das schönste Fest ein Ende haben. Noch in der Nacht werden die meisten Schausteller ihre Betriebe abbauen und zum nächsten Festplatz reisen. Und bereits in wenigen Tagen wird nichts mehr auf das diesjährige Herbstfest hindeuten.

 

 

Wir danken allen Besuchern die während der fünften Jahreszeit diese Seite besucht haben. Unsere Erwartungen sind durchaus übertroffen worden. Es war gar nicht so leicht - quasi aus dem Nichts - eine entsprechende Internetseite ins Leben zu rufen. Es gibt bereits viele Ideen wie wir Sie in zukünftig noch besser und umfangreicher informieren können und hoffen, dass wir diese umsetzen können. Schauen Sie doch auch mal unter dem Jahr vorbei. Wir haben sicher einige neue Nachrichten für Sie parat.

 

Nicht vergessen:
Nur noch 350 mal schlafen, dann wird schon das 148. Herbstfest eröffnet.

 

Und für diejenigen die immer noch nicht genug haben: Am kommenden Samstag wird bereits am Oktoberfest angezapft.

 


Bis dann!

 

 

Ihr wiesn.ro Team!

 

PS: Eine kleine Auflösung sind wir Ihnen noch schuldig. Die Bierpreiserhöhung im Jahre 1912 betrug 2 Pfennig (22 Pf. auf 24 Pf.). Zu finden war das Ganze an der Illustration am Eingang zum Auerbräu Biergarten

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Neuigkeiten:

Rosenheim geht in seine fünfte Jahreszeit! Herzlich willkommen auf dem Rosenheimer Herbstfest - die sympathische Wiesn

Zeltbelegungsquote

Wiesnwetter:

Wiesnplan:

Bild der Woche: